Wenn Sie Ihrer Garage ein wenig Stil und Farbe verleihen möchten, ist der Boden der beste Startplatz. Normale Garagenböden aus Beton sind funktional, können aber mit ein wenig mehr Aufwand auch attraktiv und sogar bequem sein.

Eines der Probleme ist jedoch, dass es tatsächlich eine Reihe von Optionen gibt, um einen Garagenboden aufzubessern, und die meisten Hausbesitzer haben Schwierigkeiten, sich für einen Weg zu entscheiden. Um über einen neuen Garagenboden nachzudenken, können Sie die Auswahl in zwei Hauptkategorien einteilen: Beschichtungen und Beläge.

Beschichtungen werden mit einer Rolle oder einem Pinsel aufgetragen und haften direkt am Boden. Farbe und Epoxid sind die Hauptprodukte in dieser Kategorie.

Abdeckungen sind Produkte, die auf dem Garagenboden angeordnet sind. Sie können jederzeit verschoben oder entfernt werden. Fliesen und Matten sind Produkte, die dieser Beschreibung entsprechen. Nachfolgend finden Sie kurze Beschreibungen der Auswahlmöglichkeiten mit Links zu detaillierteren Informationen und Anleitungen.

Alle guten Garagenbödenbeschichtungen beginnen mit der Vorbereitung und Reparatur der Betonoberfläche. Informationen zur Riss- und Fleckenreparatur finden Sie unten.

Diejenigen, die ihre Garage in einen Wohnraum verwandeln, werden die verschiedenen Isolierungsmethoden des Bodens sowie die große Öffnung in der Wand, die durch das Entfernen des Garagentors geschaffen wurde, untersuchen wollen.

  • 01 von 04

    Garage Bodenbeschichtungen

    Garagenbodenbeschichtungen umfassen zwei verschiedene Arten von Produkten, Lack und Epoxidharz. Obwohl es leicht ist, die beiden zu verwechseln, da beide mit Walzen und Bürsten aufgetragen werden, unterscheiden sie sich in chemischer Hinsicht und in Bezug auf die Leistung.

    Wenn Ihr Garagenboden mit Öl, Fett und Rost verschmutzt ist, können Sie ihm mit etwas Garagenbodenfarbe neues Leben einhauchen. Latexfarbe für Betonböden ist relativ kostengünstig und einfach aufzubringen.

    Der Standard für eine robuste, gut aussehende Oberfläche auf dem Garagenboden ist Garagenbodenepoxid. Obwohl es üblich ist zu hören, dass sich die Leute auf „Epoxidfarbe“ beziehen, handelt es sich bei Epoxidharz und Farbe um unterschiedliche Produkte mit unterschiedlichen chemischen Zusammensetzungen. Vorbereitung und Anwendung sind etwas komplexer als bei Farbe.

    Bevor Sie mit einem Epoxy-Job im Garagenboden beginnen, müssen Sie jedoch entscheiden, aus welchem ​​Epoxid-Stil Sie wählen können.

  • 02 von 04

    Garage Bodenbeläge

    Es gibt nichts, was Sie daran hindert, irgendwelche Teppiche oder andere Beläge auf Ihren Garagenboden zu werfen. Wenn Sie jedoch eine Oberfläche wünschen, die den Strapazen des alltäglichen Werkstattlebens standhält, ist ein speziell für Garagenböden hergestelltes Produkt erforderlich.

    Es gibt drei grundlegende Arten von Bodenfliesen für Garagen: starre Plastikfliesen, flexible Gummi- und Plastikfliesen sowie Holzverbundplatten.

    Es gibt keinen einfacheren Weg zum Abdecken Ihres Garagenbodens als das Ausrollen einer Matte. Garagenmatten gibt es in verschiedenen Ausführungen, Farben und Materialien.

  • 03 von 04

    Reparatur und Vorbereitung des Garagenbodens

    Garagenbödenbeläge und -beläge sollten nicht als ein Mittel angesehen werden, um beschädigte Platten in einen Zustand „außer Sichtweite, nicht im Kopf“ zu bringen.

    Öl- und Fettflecken machen jeden Garagenboden unansehnlich und unordentlich, sie können jedoch auch Probleme mit Lacken und Epoxy-Lacken verursachen.

    Schließlich werden diese Bodenbeschichtungen und -beläge der Garage nicht die Feuchtigkeitsprobleme beseitigen, und Farben und Epoxide halten auf zu nassem Beton nicht lange.

  • 04 von 04

    Garagenbodendämmung

    Wenn Sie Ihre Garage in einen Wohnraum umwandeln oder wenn Sie Ihre Garage bei kaltem und heißem Wetter nur komfortabler machen möchten, sollten Sie die Betonplatte isolieren.

    Bei einem Garagenumbau erfordert das Vorbereiten des Bodens mehr als nur das Hinzufügen von Dämmungen und das Anbringen einer Fußbodenoberfläche. Wenn Sie das Garagentor entfernen möchten, müssen Sie auch die Öffnung ausfüllen, die dieser Schritt erstellt.