Essen Vögel Nüsse? Ja! Nüsse sind eine beliebte Nahrungsquelle für viele Vögel. Welche Ernährung bieten verschiedene Nüsse an und welche Vögel besuchen am häufigsten Futtermittel und vogelfreundliche Landschaftsgärten, in denen Nüsse erhältlich sind?

Über Nüsse

Nüsse sind eine gesunde Fettquelle, um sowohl die Haut der Vögel als auch die Federn gesund zu halten. Als kalorienreiche Nahrung versorgen Nüsse Vögel für all ihre täglichen Aktivitäten mit Energie. Viele Nüsse enthalten auch Spurenelemente und Mineralien, die Vögel als Teil einer nahrhaften Diät benötigen.

Nüsse sind als Wintervogelfutter besonders beliebt, da sie langlebig sind und sich für den späteren Gebrauch leicht verstecken lassen. Viele Vögel, die auf Nüssen gedeihen, werden Wochen im Herbst damit verbringen, Nüsse aufzubewahren, indem sie Hohlräume, Nischen in Rinde, kleine Mulden oder andere Verstecke mit reifen Nüssen füllen. Wenn andere Nahrungsquellen knapp sind oder schlechtes Wetter eine angemessene Nahrungssuche verhindert, kehren die Vögel in die Verstecke zurück, um ihre eingelagerten Nüsse zu fressen. Als Nebeneffekt sprießen oft Nüsse, die nicht gefressen werden, in neue Bäume und Büsche, die in Zukunft noch mehr Nahrung für Vögel und andere wild lebende Tiere liefern.

Viele verschiedene Arten von Nüssen sind beliebte Futtermittel für Vögel, darunter:

  • Eicheln
  • Mandeln
  • Beechnuts
  • Paranuss
  • Hickory-Nüsse
  • Macadamianüsse
  • Erdnüsse
  • Pecannüsse
  • Pinienkerne
  • Walnüsse

Die genaue Zahl der Vögel, die verschiedene Nüsse fressen, hängt von ihrer natürlichen Ernährung, der Rechnungsform und den Ernährungsbedürfnissen ab sowie davon, welche Nüsse in ihrem Lebensraum leicht verfügbar sind. Nüsse können eine sehr zuverlässige Nahrungsquelle sein, und Dutzende von Vogelarten werden sie probieren.

Vogelarten, die Nüsse essen

Waldvögel sind die häufigsten Arten, die Nüsse fressen. Diese Vögel sind an die Nahrungsquelle gewöhnt und können leicht Nüsse suchen, sowie ein unaufgefülltes Angebot für den Winter beherbergen. Vögel mit stärkeren, stabileren Rechnungen, um zähe Muscheln zu zerbrechen und nahrhaftes Nussfleisch herauszuputzen, sind die häufigsten Nusskonsumenten, aber auch kleinere Vögel können sich erfolgreich von Nüssen ernähren. Einige Vögel, insbesondere Corvids, lassen sogar Nüsse kreativ auf harte Oberflächen fallen, um die Schalen leicht zu knacken.

Zu den beliebtesten Vögeln, die Nüsse essen, gehören:

  • Amerikanisches Rotkehlchen
  • Eichelspecht
  • Schwarzschnabelige Elster
  • Schwarzkopfmeise
  • Blauer Jay
  • Blaumeise
  • Braune Kriechpflanze
  • California Scrub-Jay
  • Carolina Zaunkönig
  • Clarks Nussknacker
  • Gemeines Grackle
  • Dunkeläugiger Junco
  • Östlicher Towhee
  • Florida Scrub-Jay
  • Buntspecht
  • Haariger Specht
  • Schwanzmeise
  • Rotbauchspecht
  • Rotbrüstiger Kleiber
  • Turm
  • Beschmutzter Towhee
  • Steller’s Jay
  • Büschelige Meise
  • Weißbrustiger Kleiber
  • Wilder Truthahn
  • Holzente
  • Woodhouse’s Scrub-Jay

Während diese Arten alle Nussfresser sind, probieren viele andere Arten auch Nüsse, vor allem wenn sie in Futtermitteln angeboten werden. Je nach Nuttertyp, Futtertyp und Nussgröße versuchen verschiedene Spechte, Titten, Jays, Meise und Zaunkönige Nüsse zu essen. Manche Vögel probieren eher ganze Nüsse, andere bevorzugen geschälte Nüsse oder Nussstücke. Kleinere Vögel können am besten mit Nussprodukten wie Erdnussbutter oder anderen Nussbuttern auskommen, aber sie erhalten immer noch das großartige Angebot an Nährstoffen und Energie-Nüssen.

Vögel mit Nüssen anziehen

Nüsse sind ein gutes Futter für Vögel und können stundenlange Unterhaltung bieten, während Vögel mit großen Nüssen ringen und daran arbeiten, die schweren Muscheln zu knacken, um sie zu füttern. Versuchen Sie diese Tipps, um Vogelnüsse an den Feedern anzubieten, um eine größere Auswahl nussfressender Vogelarten anzusprechen.

  • Bieten Sie nur rohe oder geröstete Nüsse ohne zusätzliches Salz oder Gewürze an. Rohe Nüsse von einem seriösen Händler für Vogelsamen sind die besten Nahrungsquellen. Wenn Nusssprossen ein Problem darstellen, können geröstete, ungesalzene Nüsse eine geeignete Alternative sein.
  • Bringen Sie Nüsse in einem Tablett oder einer Plattformzuführung oder einer speziellen Nusszuführung mit Löchern an, die groß genug sind, damit Vögel leicht auf die Nüsse zugreifen können. Ein paar Nüsse können gleichzeitig angeboten werden, oder eine ganze Zuführung kann mit Nüssen gefüllt werden, um viele nusshungrige Vögel zu befriedigen.
  • Entfernen Sie verbrauchte Hülsen von Nüssen, um den Vögeln den Zugang zu ganzen oder geschälten Nüssen zu erleichtern, und vermeiden Sie übermäßige Ablagerungen, die verderben und verrotten können, was zu einem ungesunden Futterbereich führt. Nussschalen sind kompostierbar oder können natürlichen Mulchen hinzugefügt werden.
  • Verwenden Sie Ablenkbleche, Käfige oder andere gegen Eichhörnchen geschützte Techniken, um das Futter für Vögel sicher zu machen, während Sie andere Tiere davon abhalten, sich von Nüssen zu ernähren. Alternativ bieten Sie einen eichhörnchenfreundlichen Fütterungsbereich an, um andere Besucher zu befriedigen, ohne die Vögel vor dem Genuss zu schützen.
  • Wenn Sie Nüsse in der Schale anbieten, knacken Sie ein paar Muscheln oder schälen Sie ein paar ganze Nüsse, um das Fleisch freizulegen, sodass kleinere Vögel mit weniger starken Rechnungen den Genuss noch probieren können. Zerdrücken Sie ein paar Nüsse, um noch kleinere Stücke für kleine Vögel herzustellen.
  • Überschüssige Nüsse einfrieren, damit sie zu einem späteren Zeitpunkt frisch bleiben. Nüsse, insbesondere rohe Sorten, können in warmen Klimazonen ranzig werden, und verwöhnte Nüsse sind weniger gesund und für Vögel weniger ansprechend. Das Einfrieren von Nüssen verhindert außerdem, dass Insekten die Nahrungsversorgung befallen.
  • Erwägen Sie den Anbau nusstragender Bäume oder Büsche, um eine natürliche, erneuerbare Nahrungsquelle für Vögel zu schaffen, die Nüsse mögen. Wählen Sie einheimische Sorten aus, mit denen Vögel vertraut sind, und pflanzen Sie die Bäume und Büsche in geeigneten Böden und mit angemessenem Sonnenlicht für herzhafte Nussfrüchte.
  • Lassen Sie die Blätter von nusstragenden Bäumen auf dem Boden liegen, damit die Vögel im Herbst und im Winter nach dem gefallenen Kopfgeld suchen können. Vögel finden nicht nur übrig gebliebene Nüsse, sondern auch Insekten, Samen, Maden und andere Leckereien können in der Laubstreu gefunden werden und eignen sich hervorragend als Vogelfutter.
  • Erwägen Sie, dem Hinterhof-Buffet ein Nuss-Mischfett oder andere nussige Produkte wie Erdnussbutter oder Nuss-Vogelsamen-Mischungen hinzuzufügen, um mehr Quellen für Nuss-Hinterhofvögel zu genießen.

Viele verschiedene Vogelarten fressen gerne Nüsse. Wenn Sie erfahren, welche Vogelarten Nüsse bevorzugen und welche Nüsse am besten angeboten werden, können Vogelbeobachter dieses gesunde und köstliche Vergnügen nutzen, um noch mehr Vögel zu ihren Füttern zu ziehen.