Ein Lüftungsventilator für das Badezimmer ist ein mechanisches Lüftungsgerät, das die Innenluft über einen flexiblen Schlauch oder einen Metallkanal nach außen abführt. Ein Belüftungsventilator saugt Feuchtigkeit und Gerüche aus dem Badezimmer an und verbessert die Luftqualität. Es ist nicht nur eine gute Idee, eine zu installieren, sondern viele Gebäudevorschriften erfordern es jetzt für den Neubau oder für den Umbau großer Badezimmer. Wenn ein Lüftungslüfter erforderlich ist, enthält der Gebäudecode möglicherweise spezifische Empfehlungen, um die Größe des Lüfters – gemessen durch CFM (Kubikfuß Luft pro Minute) – an die Quadratmeterzahl des Raums anzupassen. Nicht alle Gemeinden verfügen über diese Bauvorschriften. Erkundigen Sie sich bei Ihrer Region. In einigen Gemeinden ist es beispielsweise nicht erforderlich, dass Badezimmer mit Bedienfenstern Lüftungsventilatoren haben. Auch wenn dies nicht erforderlich ist, ist ein Lüftungsventilator eine gute Ergänzung für jedes Badezimmer.

Der Zweck eines Badventilators

Viele Leute glauben, dass ein Lüftungsventilator für das Badezimmer die Hauptfunktion des Entfernens von Gerüchen aus einem Badezimmer hat, aber die wichtigere Funktion besteht darin, warme, feuchte Luft abzusaugen, wie sie beispielsweise durch die Verwendung einer Badewanne oder Dusche entsteht. Warme, feuchte Luft fördert nicht nur das Schimmelwachstum, sondern kann auch die Armaturen und Oberflächen im Badezimmer beschädigen. Wenn Ihr Bad keinen Ventilator hat und muffig riecht, ist es ratsam, einen zu installieren und zu überprüfen, ob ein ernsthafter Schimmelbefall noch nicht begonnen hat.

Ohne einen Lüftungsventilator für Badezimmer sind Bäder anfällig für übermäßige Feuchtigkeitsansammlung, wodurch die Gefahr steigt, dass Wände, Fußböden und Decken sowie die Badezimmerausstattung beschädigt werden. Warme, feuchte Luft, verursacht durch fließendes heißes Wasser für Bäder und Duschen, ist eine perfekte Umgebung für Schimmel, Mehltau und das Wachstum von Mikroorganismen. Hohe Luftfeuchtigkeit in Räumen kann auch Materialien im Innenbereich wie Wandpaneele, Wandfarbe und Zierteile zerstören, ganz zu schweigen von der Eingangstür. Für ein sicheres, gesundes Badezimmer sorgen Sie für Belüftung.

Funktionsweise der Lüftungsventilatoren

Ein Lüftungslüfter wird an einen normalen 120-Volt-Haushaltsstrom angeschlossen, ähnlich wie Deckenleuchten. Der Lüftungslüfter kann mit demselben Stromkreis verbunden sein, der auch eine Leuchte versorgt. Ein Wandschalter betätigt den Lüftungslüfter, und er kann auch einen Timer haben, der es dem Lüfter ermöglicht, für eine vorgeschriebene Zeit weiterzulaufen. Wenn der Lüfter eingeschaltet ist, wird die Luft durch das Lüftergehäuse aus dem Badezimmer gesaugt und in einen Kunststoffschlauch oder einen Metallkanal geführt, der zu einer Lüftungsöffnung am Dach oder der Seitenwand des Hauses führt. Eine Lamellenabdeckung schützt den Austrittspunkt der Lüftungsöffnung, wodurch der Kanal bei Nichtgebrauch geschlossen bleibt. Dieser Belüftungsdeckel wird in die Wand oder das Dach eingeschnitten und mit vier Schrauben und etwas Silikon-Dichtungsmasse an der Außenseite befestigt oder durch eine gebördelte Dachkappe abgedeckt.

Optionen

Lüftungsventilatoren für Badezimmer unterscheiden sich in Stilen und Farben und sind möglicherweise Einzelmodelle, die nur mit dem Lüftungsventilator ausgestattet sind, oder Kombinationseinheiten, die den Ventilator sowie eine Leuchte oder eine Wärmelampe enthalten. Mittlerweile gibt es sogar ausgeklügelte Modelle mit Bluetooth-Funktion und einem Lautsprecher, mit denen Sie Musik drahtlos von einem Smartphone, Tablet oder Heimmediensystem streamen können.

Achten Sie beim Kauf von Lüftungsventilatoren auf die Tonwerte. Obwohl es sich wie ein unbedeutender Punkt anhört, kann ein lauter Lüfter ziemlich ablenkend wirken, wenn Sie versuchen, sich in der Badewanne zu entspannen. Tonwerte von 1,0 oder weniger sind die beste Wahl.

Eine der wichtigsten Möglichkeiten ist, sicherzustellen, dass der Ventilator mit einer für die Größe des Raums ausreichenden Kapazität arbeitet. Die Lüftungsventilatorleistung wird mit CFM (Kubikfuß pro Minute) gemessen, der Luftmenge, die von der Einheit bewegt wird. Im Allgemeinen gilt: Je größer die Kapazität, desto besser. Es ist jedoch möglich, dass eine Lüftungsventilatoreinheit zu stark für den Raum ist, was zu einer Unterdrucksituation im Badezimmer führen kann. Dies hat das Potenzial, den Betrieb von Ofenkanälen zu beeinträchtigen oder kalte Luft durch Fenster zu saugen. Daher ist es wichtig, eine Lüftungsventilatoreinheit zu wählen, die für die Quadratmeterzahl Ihres Badezimmers geeignet ist.

  • Weniger als 50 Quadratmeter: 50 CFM
  • Mehr als 50 Quadratfuß: 1 CFM pro Quadratfuß

HVI-Zertifizierung

Vom HVI (Home Ventilation Institute) zertifizierte Ventilatoren wurden unabhängig getestet und zertifiziert, um bestimmte Industriestandards zu erfüllen. Bei der Wahl der richtigen Größenempfehlungen und der korrekten Installation gewährleisten die von HVI zertifizierten Lüfter die versprochene Leistung.

Tipps zur Installation

  • Der Lüftungsventilator sollte am besten in der Nähe von Bereichen installiert werden, in denen die meiste Feuchtigkeit herrscht, z. B. über der Spüle oder in der Nähe der Dusche. In einem offenen Badezimmer können Sie den Lüftungsventilator in der Mitte zwischen Dusche / Badewanne und WC-Bereich positionieren. In einem sehr kleinen Badezimmer ist es gut, den Ventilator im Raum zu zentrieren. Wenn sich die Toilette in einem sekundären Gehäuse mit einer Tür befindet, können Sie für diesen Bereich einen zweiten Lüftungsventilator in Betracht ziehen.
  • Stellen Sie sicher, dass die äußere Lüftungsklappe ordnungsgemäß funktioniert, sodass sie vollständig geschlossen wird, wenn der Lüfter nicht verwendet wird. Dadurch wird verhindert, dass kalte Luft in das Haus zurückströmt, wenn der Lüftungsventilator nicht läuft.
  • Um den flexiblen Schlauch oder den Metallkanal, der vom Lüftergehäuse zur Außenjalousiekappe führt, isolieren. Dadurch wird der Verlust von Innenraumwärme nach außen verringert.
  • Verschließen Sie den Spalt unter der Badezimmertür nicht dicht. Lassen Sie einen Abstand von 3/4 Zoll, damit die vom Lüfter ausgestoßene Luft ersetzt werden kann.
  • Wenn das Badezimmer besonders hohe Decken hat (9 Fuß oder mehr), benötigen Sie möglicherweise einen Lüftungsventilator mit zusätzlicher Kapazität.