Vögel brauchen zu jeder Jahreszeit Wasser, und zu viele Hinterhofvögel ziehen ihren gefiederten Freunden das Wasser ab, indem sie Vogelbäder ablegen, wenn das Wetter kalt wird, anstatt ihre Vogelbäder winterfest zu machen. Durch die Vorbereitung von Vogelbädern für den Wintergebrauch ist es möglich, den Vögeln das ganze Jahr über flüssiges Wasser zu bieten und auch an eisigen Tagen einen Drink zu genießen.

Winterwasserquellen

Vögel benötigen Wasser, um hydratisiert zu bleiben, das Gewebe isoliert zu halten und das ganze Jahr über richtig zu putzen. Im Winter schmelzen viele Vögel Schnee oder Eis mit ihren Körpern oder Rechnungen, um ein paar Tropfen kostbares Wasser zu erhalten, oder sie besuchen schmelzende Pfützen oder schnelle Wasserquellen wie schnelle Flüsse oder Bäche, die nicht vollständig gefroren sind. Wintervogelbäder können eine ideale Quelle für einfaches, sauberes Wasser sein, und Vogelbeobachter im Hinterhof, die dafür sorgen, dass das Wasser auch an den kältesten Tagen eine große Vielfalt an Arten bereithält.

Nicht alle Bäder können winterfest werden

Bevor Sie planen, Ihr Vogelbad während des ganzen Winters gefüllt und verfügbar zu halten, müssen Sie den Zustand und die Konstruktion des Bades berücksichtigen. Nicht alle Vogelbäder sind für den Wintereinsatz geeignet, und es ist oft am besten, ein empfindliches Bad wegzulegen oder zu schützen, damit es nicht durch Eis oder Stürme beschädigt wird. Sogar ein erhitztes Vogelbad entwickelt an den Rändern Eis, und wenn Wasser gefriert und sich ausdehnt, können empfindliche Materialien beschädigt werden. Im Allgemeinen sollten Solarvogelbäder, filigrane Glasarten und komplizierte Mosaike vor den Verwüstungen im Winter geschützt werden, während Keramik- und Betonvogelbäder ebenfalls Frostschäden ausgesetzt sind. Kunststoff-, Fiberglas- und Metallvogelbäder sind dagegen das ganze Jahr über nutzbar.

Wenn Sie ein Vogelbad entfernen möchten oder es für die Lagerung im Frühjahr winterfest machen möchten, sollte es gründlich gereinigt und vollständig getrocknet werden, lange bevor die Temperaturen sinken. Wenn möglich, bringen Sie das Bad in ein geschütztes Lager wie eine Garage oder einen Schuppen. Wenn es zu schwer oder zu groß ist, um es zu bewegen, bedecken Sie es mit schwerem Kunststoff, z. B. einer Malerplane oder mehreren Lagen Plastikmüllsäcken. Sammeln Sie die Taschen oder Abdeckungen um den Sockel und binden Sie sie sicher mit Schnüren oder Schnüren zusammen, um die Abdeckung auch bei heftigen Winterstürmen an ihrem Platz zu halten. Im Frühjahr muss das Bad nur freigelegt und gefüllt werden, um ein willkommener Ort für Hinterhofvögel zu sein.

Bereiten Sie Ihr Vogelbad für den Winter vor

Wenn Sie Ihr Vogelbad im Winter nutzen möchten, sind nur wenige Schritte erforderlich, um die Effizienz zu maximieren und es für den Winter sicher und praktisch zu halten.

  1. Entleeren und reinigen Sie das Bad gründlich und sterilisieren Sie es mit einer schwachen Bleichlösung. Algen und Bakterien wachsen seltener in kaltem Wasser, aber es ist am besten, die Saison mit einem sehr sauberen, gesunden Vogelbad zu beginnen.
  2. Bewegen Sie das Vogelbad wenn möglich an einen geeigneteren Winterstandort. Ein Bad an einem sonnigen Ort bleibt auch an kalten Tagen länger gefroren, und das Bad sollte nach Bedarf zum Nachfüllen oder Reinigen leicht erreichbar sein. Wenn Sie dem Bad eine Heizung hinzufügen oder im Winter ein beheiztes Vogelbad verwenden, sollte sich das Bad in der Nähe einer sicheren, funktionellen Außensteckdose befinden.
  3. Fügen Sie eine dunkle Plastikplatte oder ein Blatt aus einem schwarzen Plastikmüllbeutel am Boden des Beckens hinzu und beschweren Sie ihn gegebenenfalls mit einigen Steinen. Sie können auch schwarze Flussfelsen verwenden, um eine Schicht auf dem Boden der Badewanne zu bilden. Dadurch wird im Winter mehr Sonnenenergie absorbiert und das Wasser mit weniger Kraftaufwand flüssig gehalten. Dieser Schritt ist nicht erforderlich, wenn das Becken bereits dunkel ist.
  4. Fügen Sie, falls verfügbar, einen Tauchheizkörper hinzu. Diese Heizungen verhindern, dass sich das meiste Eis bildet. Verwenden Sie nur ein robustes Verlängerungskabel für den Außenbereich, und schützen Sie das Kabel nach Möglichkeit vor übermäßiger Feuchtigkeit oder vor Schnee. Schützen Sie die Steckdose vor Feuchtigkeit, um Kurzschlüsse zu vermeiden. Wenn Sie ein vollständig beheiztes Vogelbad verwenden, sollten Sie jetzt überprüfen, ob es ordnungsgemäß funktioniert, und es anstelle eines nicht beheizten Bades aufstellen.
  1. Fügen Sie einen Tennisball hinzu, um im Vogelbad zu schwimmen. Die Bewegung des Balls hilft dabei, das Eis bei der Formation aufzubrechen und hält das Wasser leichter flüssig. Die helle Farbe des Balls wird auch dazu beitragen, die Aufmerksamkeit der Vögel in einer winterweißen Landschaft zu erregen.
  2. Fügen Sie, falls gewünscht, einige stabile Zweige über der Oberseite des Vogelbades hinzu, um zusätzliche Sitzstangen für das Trinken von Vögeln zur Verfügung zu stellen und um das Baden zu verhindern. Die meisten Vögel baden nicht, wenn die Temperaturen niedrig genug sind, um das Wasser an ihren Federn einzufrieren, aber viele Vogelbeobachter fühlen sich wohler, wenn sie überhaupt nicht baden möchten. Das Halten von Vögeln aus dem Wasser trägt ebenfalls dazu bei, das Bad sauberer zu halten, wodurch die Notwendigkeit für die Reinigung von Wintervogelbädern minimiert wird.
  3. Füllen Sie das Bad mit sauberem, frischem Wasser und genießen Sie die Vögel, die das Getränk zu schätzen wissen!

Tipps für Wintervogelbäder

Viele Vögel besuchen Wintervogelbäder, auch Arten, die nicht regelmäßig Futterhäuschen besuchen. Es ist wichtig, dass Sie Ihr Bad im Winter sicher und ansprechend halten.

  • Halten Sie es mit frischem Wasser gefüllt (Sie können dem Becken sauberen Schnee hinzufügen, um es abzurunden). Niedrige Wasserstände gefrieren leichter und können eine Heizung beschädigen.
  • Reinigen Sie das Bad nach Bedarf weiter. Reinigen Sie auch die Sitzstangen oder Kanten, an denen sich die Vögel treffen, um zu trinken.
  • Verwenden Sie niemals Chemikalien oder Zusätze, um das Einfrieren des Wassers zu verhindern. Diese Chemikalien sind für Vögel giftig und können tödlich sein.

Mit ein paar einfachen Schritten, wenn die Temperaturen zu sinken beginnen, können Sie Ihr Vogelbad leicht winterfest machen und es zu einer Begrüßungsstation für all Ihre Winterhinterhofvögel machen.